Präventionsangebote

Liebe Patientinnen und Patienten,

am Anfang steht der Check up,

im Mittelpunkt Ihr Wohlbefinden!

 

Die meisten Krankheiten sind nicht angeboren, sondern entstehen erst im Laufe des Lebens. Vorbeugen ist deshalb besser als heilen.

 

Unsere individuellen Präventionsleistungen helfen vermeidbare Gesundheitsschäden vorzubeugen. Dazu gehört es Risiken oder erste Symptome rechtzeitig zu erkennen, sie zu thematisieren und schließlich eine geeignete Verhaltensänderung oder auch Therapie einzuleiten. Der gesetzliche Check Up steht allen gesetzlichen Versicherten ab dem 35. Lebensjahr zu und beinhaltet eine körperliche Untersuchung, eine Urinuntersuchung und die Überprüfung des Gesamtcholesterins und der Glucose im Blut. Dieser Umfang genügt aus ärztlicher Sicht nicht um eine umfassende Aussage über den Gesundheitszustand zu treffen können.

Check up
Dr. Walter

Präventions-
angebot 1

Untersuchung auf Arteriosklerose der Halsgefäße 

Die Arteriosklerose ist mitverantwortlich für Schlaganfälle oder Herzinfarkte. Die häufigste Todesursache in den Industrienationen. Die Lebensweise der Wohlstandsgesellschaft  mit einem Überangebot an fettreicher Nahrung, zu wenig Bewegung, Rauchen und Stress begünstigt die Entstehung der Arte-rienverkalkung. Entscheidend ist, die Arteriosklerose möglichst früh zu erkennen. Dann sind Schäden noch reparabel und das Risiko für einen Schlaganfall oder ein Herzinfarkt verringert sich erheblich vor allem durch Reduktion der Risikofaktoren und durch Medikamente. Um die Gefäßveränderungen sehr früh zu erfassen, wird mittels hochauflösendem Ultraschall die Breite der Gefäßinnenhaut (Intima-Media-Dicke) der Halsschlagader beidseitig bestimmt.

 

Ich empfehle diese Untersuchung Patienten
mit folgendem Risikoprofil:

 

  • Übergewichtige

  • Rauchern

  • Körperlicher Inaktivität wie Patienten mit überwiegend sitzender

  • Tätigkeit und wenig Sport

  • Diabetikern

  • Patienten mit Bluthochdruck

  • Patienten, die bereits einen Schlaganfall oder Herzinfarkt hatten

  • Patienten mit einer Hyperhomocysteinämie

  • Die Untersuchung erfolgt schnell und unkompliziert. Bei frühem Nachweis von Gefäßveränderungen kann man durch Massnahmen Folgeerkrankungen vorbeugen.

Präventions-
angebot 2

Aortenaneurysma Screening

Unter einem Aneurysma versteht man die Erweiterung einer Schlagader. Die Hauptgefahr besteht darin, dass ein solches Aneurysma plötzlich aufplatzt. Dann verblutet man meistens innerhalb weniger Minuten innerlich.

 

Hoher Blutdruck, Diabetes, Rauchen, Übergewicht, erhöhte Blutfette und Bewegungsmangel sind Rsikikofaktoren für das entstehen eines Aortenaneurysmas.

 

Das tückische an dieser Krankheit ist, dass sie im Vorfeld meistens keine Beschwerden bereitet und die betroffenen Menschen völlig ahnungslos sind. Vorwiegend tritt das Bauchaortenaneurysma im höheren Lebensalter auf. Betroffen sind etwa 1,7 Prozent der Frauen und 5 Prozent der Männer über 65 Jahre. Prominenteste Todesopfer sind Albert Einstein, Thomas Mann und Charles de Gaulle.

 

Die Diagnose kann  schmerzlos und schnell mit einer Ultraschalluntersuchung des Bauches gestellt werden.

 

Ich empfehle die Untersuchung allen Patientinnen und Patienten, welche  unter Risikofaktoren leiden wie Bluthochdruck, Diabetes, zu hohes Cholesterin und Rauchern.

 

Präventions-
angebot 3

Schlaganfallrisikoscreening mit SRAdoc

 

Alle drei Minuten ereignet sich ein neuer Schlaganfall. Alle neun Minuten stirbt ein Betroffener. In Deutschland erleiden ca. 200.000 Menschen jährlich einen Schlaganfall.  Bis zu 70 % der Schlaganfälle könnten vermieden werden.

 

Vorhofflimmern ist der gefährlichste Risikofaktor für einen Schlaganfall. Mindestens 40.000 Patienten erleiden pro Jahr in Deutschland einen durch Vorhofflimmern verursachten Schlaganfall. Bei einem Viertel der Schlaganfälle durch Vorhofflimmern war die Erkrankung vorher nicht bekannt. Viele der betroffenen Patienten leiden zunächst unter sogenanntem paroxysmalen Vorhofflimmern, welches meist ohne Symptome verläuft.  

 

Die Blutverdünnung mit speziellen Medikamenten stellt eine effektive Methode zur Verhinderung von Schlaganfällen dar. Wichtig ist jedoch die Patienten mit der Neigung zum Vorhofflimmern herauszufinden. Dazu dient die Screeningmethode mittels eines 24 Stunden EKGs. 

 

Welcher Patient hat nun ein erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern?- Potentiell gehört jeder -unabhängig von Geschlecht und Alter- zum Kreis der Gefährdeten. 

 

Ein deutlich erhöhtes  Risiko für Vorhofflimmern haben:

 

  • Alle Menschen ab 50 Jahren 

  • Übergewichtige

  • Menschen mit Bluthochdruck

  • Diabetiker

  • Raucher

  • Übermäßiger Alkoholgenuss

  • Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion

  • Leistungssportler (unabhängig vom Alter!!)

  • Patienten mit Herzschwäche

 

Zur Ermittlung Ihres Risikos an Vorhofflimmern zu erkranken fertigen wir eine Langzeit- EKG- Aufzeichnung von Ihrem Herzrhythmus an.  Durch eine speziellen Auswertungsmethode (SRAdoc) läßt sich dann das Risiko durch Vorhofflimmern einen Schlaganfall zu erleiden ermitteln. 

Präventions-
angebot 4

Ausführlicher Herzkreislauf Check

 

Herz- Kreislauferkrankungen sind die häufigsten Todesursachen in unserer Leistungsgesellschaft. Wir sind ständig im Stress, haben meist überwiegend sitzende Tätigkeiten und treiben zu wenig Ausdauersport. Hinzu kommt vielleicht noch rauchen und zu fettreiches Essen. Dies kann zu Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes mellitus führen.

 

Investieren Sie 132,05 € für Ihre Gesundheit und drei Stunden Ihrer Freizeit. Dafür bekommen Sie eine ausführlichen Herzkreislaufcheck mit individueller Auswertung und Beratung zur möglichen Risikoreduzierung und Lebensstiländerung.

 

Inhalt

 

  • Ruhe EKG

  • Sonographie der Intima- Media Dicke

  • Bauchaortenaneurysmascreening


  • Blutuntersuchung auf HDL, LDL, Triglyceride, HbA1C, CRP,

  • Homocystein, Harnsäure, Glucose, 

  • Schlaganfallrisikoscreening 

  • Ausführliche Erörterung und Beratung zu Lebenstiländerungen

 

Präventions-
angebot 5

Farbduplexsonographie der Gefäße wie Halsschlagadern 

Inhalte folgen bald - bei Fragen rufen Sie uns gern an.

Präventions-
angebot 6

Herzultraschall (Echokardiographie)

 

Inhalte folgen bald - bei Fragen rufen Sie uns gern an.